Reise nach Istrien und Kroatien

Um Ihnen die Planung einer Reise nach Kroatien zu erleichtern, haben wir Informationen und Ressourcen gesammelt, die Ihnen dabei helfen werden, dass Ihre Reise so einfach wie möglich und ohne unnötige Verzögerungen verläuft.

Die derzeitigen Umstände erfordern wahrscheinlich etwas mehr Planung und Informationensammlung, als wir es gewohnt sind. Um Ihnen bei diesen Prozessen zu helfen, haben wir relevante Informationen und offizielle Quellen zusammengestellt, anhand von denen Sie Ihre Reise an die sonnige Küste Südistriens einfacher planen können.

Neue, gelockerte Corona-Regeln in Istrien und Kroatien – Es gibt kein Einreiseverbot und keine Maskenpflicht mehr, Bars und Clubs öffnen wieder normal

Ab Samstag, 9. April 2022, hat Kroatien fast alle Corona-Beschränkungen aufgehoben. Die Maskenpflicht gilt weiterhin nur für Arbeitnehmer und Patienten in Gesundheitseinrichtungen sowie für Arbeitnehmer in Alten- und Pflegeheimen.

Die wichtigste Neuheit ist, dass Touristen aus EU-Ländern keine COVID-Zertifikate für die Einreise in die Republik Kroatien benötigen.

Staatsangehörige von Drittländern können nach Kroatien einreisen, ohne an der Grenze den Grund der Reise nachweisen zu müssen, aber sie müssen ein COVID-Zertifikat besitzen.

Die Sperrstunde für Bars und Nachtclubs wurde aufgehoben und sie arbeiten wieder ohne jegliche Einschränkungen.

Einreise nach Istrien und Kroatien

Alle Informationen befinden sich auf den offiziellen Webseiten des Innenministeriums der Republik Kroatien.

EnterCroatia 

Wir empfehlen Gästen, Ihre Anreise nach Kroatien über die offizielle Webseite des Ministeriums für Tourismus der Republik Kroatien EnterCroatia anzumelden. Durch das Ausfüllen des Formulars EnterCroatia können Gäste die Grenze der Republik Kroatien einfacher und schneller überqueren, und sie werden zugleich mit den geltenden epidemiologischen Maßnahmen bekanntgemacht.

Re-open EU

Auf der digitalen Plattform der Europäischen Kommission Re-open EU, können Sie in Echtzeit detaillierte Informationen zu Reise- und Urlaubsplanung finden.

Europäische Krankenversicherungskarte

Krankenversicherte Bürger der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums (Liechtenstein, Norwegen und Island) sowie der Schweiz, die über eine europäische Krankenversicherungskarte verfügen und während des Aufenthalts in Kroatien an Coronavirus leiden, haben das Recht, die gesamte notwendige bzw. dringende Gesundheitsversorgung in der Republik Kroatien in Anspruch zu nehmen, die im Zusammenhang mit der Behandlung dieser Krankheit erforderlich ist und durch die obligatorische Krankenversicherung gedeckt ist. Für weitere Informationen können Versicherte eine E-Mail an die E-Mail-Adresse der Nationalen Kontaktstelle für grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung zusenden: ncp-croatia@hzzo.hr.

Dank des hochwertigen öffentlichen Gesundheitssystems und hoher epidemiologischer Standards hat Kroatien immer noch eine der besten epidemiologischen Situationen in der EU und am wenigsten aktive Fälle unter den EU-Mitgliedern am Mittelmeer. Außerdem wurden Richtlinien für das Auftreten infizierter Personen in touristischen Destinationen ausführlich ausgearbeitet, mit denen alle Mitarbeiter im Tourismus vertraut sind.

Cookie policy

To make this website run properly and to improve your experience, we use cookies. For more detailed information, please check our Cookie Policy.

Choice of cookies on this website

Allow or deny the website to use functional and/or advertising cookies described below: